mes:arts theater
+41 (0)31 839 64 09

sommer 2010 und 2011
von gnomen, elfen und trollen
eine exkursion mit dem gnomologen und biodiversiker prof. dr. h.c. b. binsenbein
gnomologische diversitäten im botanischen garten zu bern
vor 151 jahren beschloss der kanton bern am rabbental ein grundstück
zu kaufen, um dort einen botanischen garten einzurichten der
seinesgleichen sucht. aber nicht nur die pflanzenwelt und die schöne
anlage des gartens machen seinen reiz aus, da gibt es noch viel mehr
zu entdecken:
wenn die sonne in der aare versinkt, die letzten besucherInnen
den botanischen garten verlassen haben und dort nächtliche ruhe
einkehrt, beginnt sein arbeitstag. nun kann man in begleitung des
berühmten gnomologen prof. dr. h.c. b. binsenbein auf dämmrigen
pfaden gnome, elfen und trolle aus aller welt antreffen.
beobachten sie mit dem professor die fantastischsten wesen in
ihrem natürlichen lebensraum und erfahren sie etwas über seine
bahnbrechenden experimente. fürchten sie sich nicht, treten sie
näher und tauchen sie ein in seine welt.
spielzeit 2010/2011
die premiere fand am 29. mai 2010 statt,
die derniere am 29. oktober 2011.
neue exkursion 2013
von gnomen, nixen und trollen
weitere informationen
film
vjii-beitrag auf youtube
geeignet
für erwachsene (und kinder ab 10 jahren)
treffpunkt
botanischer garten bern
bitte benützen sie den eingang auf der lorrainebrücke
der treffpunkt ist von da aus signalisiert

alle anderen zugänge zum botanischen garten
sind um diese zeit bereits geschlossen!
zugänge botatischer garten bern
dauer
1 stunde
räume für ihren anlass im boga
mieten sie räume in der oase berns für ihre
tagung oder hochzeit,
ihren firmenapéro oder geburtstag, etc..
an ihrem anlass entführt sie der gnomologe
prof. dr. h.c. b. binsenbein
in eine fantastische welt.
weitere informationen unter
vermietungen botanischer garten bern
mitwirkende
schauspiel text matthias zurbrügg
regie text recherche christine ahlborn
dank an
botanischer garten bern : team botanischer garten bern : 150 jahre boga
luc lienhard : beat fischer : livia rennhaas : anne gattlen : heidi flückiger
die druckerei varicolor : barbara schleuniger
links
        
 
  
produktion unterstützt durch
     
 
bürgi-willert-stiftung

literaturtipps
geschichte des botanischen gartens bern von 1789 bis 1996
otto hegg, mitteilungen der naturforschenden gesellschaft in bern, bd. 56, bern 1999
der wert der vielfalt
edward o. wilson, münchen 1995
biodiversität in der schweiz
bern 2004
botanischer garten bern
fred zaugg, adrian moser, bern 2009
von elfen, goblins, spukgestalten
brian froud, alan lee, hildesheim 1996
irrfahrt biodiversität
hoffmann u.a., marburg 2005
göttliche gifte, kleine kulturgeschichte des rausches seit dem garten eden
alexander kupfer, stuttgart 1996
erdbeerbaum + zaubernuss, pflanzengeschichten aus dem botanischen garten bern
beat fischer thomas mathis und adrian möhl, bern 2006
botanische gärten der schweiz
colette gremaud, bern 2007

impressum
© mes:arts november märz 2011
fotos : © philipp zinniker www.zinnikerphotos.ch
grafik : vinzenz wyser www.imgs.ch